Inside looking out

Puuh, warm, schwül und stickig…

Da muß man mal entspannen und herunter kommen –
am liebsten mit Mark Hollis:

Leider hat sich Mark Hollis und Talk Talk aus dem Musik-Business verabschiedet und ist leider auch nicht in der „Indipendent-Szene“ – Gedenken wir der Perlen…

Diese hier ist aus dem Jahre 1998.

auf ein entspanntes Wiedersehen und -hören,

Raffa.

2 Gedanken zu “Inside looking out

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s