Faule Kompromisse

Die Verführung, die Faulheit und Trägheit, das Unbewußte und letztendlich der kleine oder große Teufel (in uns)
sind verdammt geduldig.

Gerade die kleinen Lügen sind es, auf die wir achten müssen.
Denn ja, wir wollen (alle) Spaß haben, wir wollen dazu gehören, dem Ruf der Welt folgen… etc.

Wenn wir jedoch auf die leise Stimme in uns hören, ganz tief in uns…
vielleicht oder auch gewiß, wenn wir Gott folgen – oder für die, die es etwas „smarter“ hören wollen, wenn wir dem Göttlichen in uns folgen –

… werden wir dann nicht diese unglaubliche Freiheit und Freude gewinnen und
ist all das nicht viel mehr Wert, als all das, was für dafür aufgeben müssen –
nämlich die ganzen faulen Kompromisse in dieser Welt?

Vielleicht treffen wir schon heute die Entscheidung, eine bessere Art zu leben;
wenn wir eine neue Ebene der geistigen Reife anstreben
und sofort das tun, was uns Gott (oder das Göttliche in uns) vorschlägt, einflüstert, was uns unser Gewissen sagt oder die Liebe in uns …

Damit wir uns eben nicht mehr verheddern, uns gar herunter ziehen lassen von den Schnittmengen, die uns die Welt aufzwingt.

Sei der Kämpfer, der in dir steckt, der in dir wohnt und der du eigentlich sein willst.

Hierzu ein kleines Zitat von einer Dame, deren Namen ich jetzt noch nicht verraten mag (dies mag bei Zeiten geschen):

Faule Kompromisse sind wie Steine in der Quelle,
die den Fluß in eurem Leben behindern.

Auf das wir lebendiges Wasser schöpfen,
Raffa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s