Jesus, Anarchist und Revoluzzer

Folgt man diversen Auslegungen und nimmt man die Strömungen des neueren Historismus, kommt man relativ schnell zu solch einer Umschreibung, wie sie in der Überschrift angedeutet ist.

Demnach war Jesus ja nicht der historische Superstar, daß er groß in die Geschichtsschreibung eingegangen wäre/ist. Gut, man mag ansatzweise Spuren für seines Kreuzestod finden, jedoch wenn er denn als, sagen wir mal „Revoluzzer“, mit dieser faktisch endgültigen Sanktion ins Jenseits befördert wurde, war das doch normal für die Zeit.

Das paßt doch auch zu dem Bild, welches wir durch nahezu alle Überlieferungen erhalten können. Sich in einem besetzten Land mit der „Obrigkeit“ anzulegen hat halt seine nahezu logischen Folgen. Die internen und geistigen Oberen in Frage zu stellen, sie gar zu belehren und dann noch mit einer sektiererischen Auffassung, wie Auslegung der Schriften und Gesetzestexte daher zu kommen; was von Wahrheit und Vorsehung zu reden und sich dann noch die alten Texte so zu recht biegen, daß es für eine krude Auffassung eines Jesus von Nazareth paßt. Das hört sich doch faßt nach Fake-News für die damalige Zeit an.
Wahrscheinlich war der Kerl, der Anarchist auch noch in der Volksfront von Galiläa, oder?

Da bleibt doch nur der Lohn: Kreuzigt ihn!

Und dann noch mit Liebe daher kommen, Wunder tun (seit Copperfield, Emmerich und 9/11 wissen wir doch, daß das alles Maya, Illusion und Betrug ist), eine „religiös“ angehauchte Lebens- und Sinnphilosophie in die Welt setzen – wo kommen wir denn dahin? Den Schwachen und den Sündern helfen, den einfachen Menschen –
und uns allen wilde Versprechungen machen – ewiges Leben, na klar!

Zudem noch den Staatsfürsten, geistigen Koryphäen, der Priesterkaste ans Bein pinkeln, Randale in den heiligen Hallen des Establishments machen und was von: „Wasser predigen und Wein trinken“ schwafeln und gar unterstellen – das kann doch nur ein verblenderter Verschwörungstheorethiker sein!

So was kann doch nicht die öffentliche Ordnung stören, die beste Welt aller Zeit, datiert um Christi Geburt…
Wo kommen wir denn wahrlich hin, wenn:
Träumer, Revoluzzer, Anarchisten, Autakisten, Befreiungskämpfer, Radikale, Möchtegern-Philosophen und -Theologen krude christliche Weltbilder aufbauen.
Und das noch mit einer Folgschaft von nahezu Analphabeten, einfachen Handwerkern, Sündern und gesellschaftlich Ausgegrenzten.
Hinzu kommt noch die Dreistigkeit einer Verifizierung der alten Regeln, mit einer Vereinfachung der Gebote: „Liebet einander“ – das ist doch was für Phantasten, unbelehrbare Träumer…

Ein neuer Bund mit Gott?!
Das geht ja mal garnicht, wo sollen denn die ganzen Priester und Tempelangestellten bleiben? Schwafelt der Typ auch noch was von Heiligem Geist und einer direkten Beziehung zu Gott und ihm – wenn er denn dann auferstanden ist, von den Toten.
Propagiert der Autakist mit seinen Aposteln noch sowas wie Selbsthilfegruppen, Verbindung zu Gott, Barmherzigkeit, Nächstenliebe…
Geht gar gar garnicht!

Mir gehen für den Moment die Buchstaben aus,
vielleicht mögt ihr ja aushelfen, auch im Rahmen der Nächstenliebe, der Erkenntnis…

Ach ja,
Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig. Weitere Transferleistungen obliegen und liegen im Auge des Betrachters. Wenn du Parallelitäten findest, deine Baustelle, und paß bloß auf, nachher mußt du noch in eine Schublade – denn die Kreuze sind uns ausgegangen und nicht mehr up-to-date…

In einer Beziehung bin ich ein schlechter Pferdeflüsterer – ist der „gescheckte Rappen-Schimmel“ wieder durchgegangen!

Geschichts- und Ironiemodus wieder aus.

 

Habt einen gesegneten Tag,
Raffa.

 

Werbung

Ein Gedanke zu “Jesus, Anarchist und Revoluzzer

  1. Pingback: Jesus Christus, Anarchist und Revoluzzer | Raffa´s Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s