Impfen oder nicht??!

Wie logisch denken wir die Informationen, welche man uns zu dieser Thematik reicht, bis zum Ende! durch??

Damit steigt Alexander W. mit seinem zweiten Teil ein – und natürlich gibt es weitere „untersuchte“ Nachrichten – guckst du:

Ach ja, Thema Impfen – ich habe ja so 5 Jahre in Krankenhäusern arbeiten dürfen.
Anfangs wollte man mich noch dringendst impfen, gerade als ich in der Aufbereitung der Endoskopie wirken durfte — wo auch die diversen „Erreger und Viren“ zu Hause sind, welche da wären HIV, MRSA, die ganze Hepatits-„Lithanei“ etc..

Nu, ich hatte zum Einen darauf hingewiesen, daß es immer noch den Strafbestand der Körperverletzung erfüllt,
zum Anderen hatte ich gebeten, daß das Haus doch bitte einen Schriftsatz aufsetzen möge, daß ich es nicht verklagen werde, wenn oder so ich doch an diesen „Krankheiten“ bzw. an diesen Erregern erkranken sollte. — Ende vom Lied, man hat mich in Ruhe gelassen, was diese Impferei angeht… und dieses Schreiben mußte ich nie unterschreiben, weil nie aufgesetzt.
Vielleicht noch eine Info: Schaut euch mal, so ihr das überhaupt zu Gesicht bekommt, den Beipack-Zettel dieser Impf-Dosen an – insbesondere die Inhaltsstoffe und auch die Nebenwirkungen…
Alles klar!

… und dann bitte nur das eine nochmal zu Ende denken,
wer ist gefährdet, z.b. in der KiTa,
wenn 98 „Geimpfte“ auf 2 Un-„Geimpfte treffen???

Logik an oder aus?

Danke für eure Worte und Antworten,
Raffa.

Werbeanzeigen

16 Gedanken zu “Impfen oder nicht??!

    • Ja, das ist auch absolut ok. so –
      doch du weißt, welche enorme Gefahr du damit bist,
      für und laut der WHO, der World Health Organisation(UNO)
      … und für die Pharmaindustrie (;-).
      Pflege dich und deine Erkenntnis,
      du „verrückte“ Salat-Esserin…

      Gefällt 1 Person

  1. Ich finde, dass es an Körperverletzung grenzt wenn Eltern gewisse Impfungen bei ihren Kinder vernachlässigen: Mumps, Polio, Masern, Röteln und Tetanus gehören einfach gemacht. Die Krankheiten können Kinder töten. Alle anderen Impfungen sind (wenn man sich nicht in Epidemiegebieten aufhält) Unsinn. Wie soll jemand jemals gesund sein wenn man gegen jede Grippe und jeden Schnupfen impft? Man muss den Körper sein Werk tun lassen.
    Meine Meinung zu dem Thema 🙂

    Gefällt mir

    • Bist du aus der Branche?, daß du diese Empfehlung gibst??
      Und wenn ja oder auch nein, woher hast du die Informationen?
      Hast du persönliche, erlebte Erfahrungen?

      Natürlich darf da jeder seiner Meinung haben, gerne lade ichauch jeden ein, ein wenig mehr in den Kaninchen-Bau „Impfungen“ hinein zu gehen (hat zumindest keine medizinischen Nebenwirkungen und sorgt für ein runderes Bild).
      Danke werte Rini, daß du hier deine Buchstaben, wie deine Meinung da gelassen hast.

      Alles Liebe,
      Raffa.

      Gefällt mir

      • War keine Empfehlung, das maße ich mir als nicht Fachmann nicht an, nur meine Meinung. Nein, ich bin beruflich ganz anders orientier, hab allerdings einen Freund der in einer Psychatrischen Klinik arbeitet. Hab von dort schon oft gehört, das psychisch kranke Eltern Kinder aufgrund von Verschwörungstherien, Nachlässigkeit nicht gegen diese Standart Krankheiten haben impfen lassen. Einige der Kinder sind an entzündeten Schnittwunden gestorben, andere so schwer an Kinderlähmung erkrankt dass sie nie ein selbständiges Leben führen können. Ich selbst habe mein Leben lang schlechte Erfahrungen mit Impfungen gemacht (behandele mich jetzt selbst hauptsächlich hömiopathisch) bin aber bei Reise wie nach Afrika und Südamerika immer wieder froh über meinen Impfschutz gewesen. Dort wüten Krankheiten, die in Europa zum Glück (auch wegen eben dieser Impfungen) so gut wie ausgerottet sind. Hab mich da mit mehreren Müttern unterhalten, die ihre Kinder eben aufgrund simpler Aufschürfungen und Schnitten an den Wundbrand verloren haben. Das ist so traurig gewesen dass ich es einfach unverantwortlich finde, wenn Eltern hier die Möglichkeit haben ihre Kinder zu schützen und sie aber einfach nicht wahrnehmen.

        Wie hat sich denn deine Meinung gebildet? Hast du vielleicht Literaturempfehlungen in denen man wissenschaftliche Fakten gegen das Impfen findet?
        Lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen!

        Liebe Grüße,
        Rini

        Gefällt 1 Person

          • Nee, keine Bange, so schnell landet bei mir keiner in einer Schublade – suche mich da gnadenlos zu wehren – denn es hilft weder bei der Kommunikation, noch beim Austausch oder gar beim Finden von neuen Ansätzen oder gar Lösungen…
            Erlaube jedoch auch hier den Anstoß, wenn du nicht unbedingt Freund der Pharma bist, das Ganze etwas weiter und verzweigter zu denken, auch unter dem essentiellen Aspekt, das das alles ein „Big Business“ ist.

            Liebe Grüße,
            Raffa.

            Gefällt mir

        • Hey, danke für deine ausführliche Antwort.
          Ich bin nicht hier um zu überzeugen, sondern maximal um mehr oder minder vorsichtig anzustubsen(;-)
          Versuche mal chronologisch an deine Antworten zu gehen.
          Woher weiß der „psychatrische Kollege“, welche Lebensumstände in dieser Familie geherrscht haben? und ob, so vorhanden (was ich nicht weiß) eben diese für die Krankheiten der Kinder ursächlich sein könnten.
          Anders herum werde ich hellhörig, wenn das Wort „Verschwörungstheorie“ ins Feld geführt wird, nicht nur das es einerseits diskreditierend ist, sondern weil es (als gewünschte Reaktion der „Kreateure) jede weitere sachliche Auseinandersetzung stört bis unterbindet – ist dir diese „Energie“ nicht auch schon mal „untergekommen“??
          Thema Tetanus ist ein besonders – google einfach mal danach (ansonsten und überhaupt mit dem Zusatz: Impfkritik) – ist vielleicht ein guter Einstieg.
          Diesbezüglich und auch der Hygiene: Was unterscheidet Europa und viele Regionen in Afrika und Südamerika?

          Und was ist mit deinen persönlichen Erfahrungen? Bitte nicht unterbewerten!! Wie ich ja schrieb, „badete“ ich 8 Stunden lang in allen möglichen Erregern – ohne eben nur einen Tag krank zu sein, habe mich gar geweigert, Schutzbrillen zu tragen, weil eben diese zu stark beschlagen und es war auch schnell Ruhe wegen dieses Aspektes, weil die Geräte kosten ab 15.000 € aufwärts – und man war sich schnell bewußt, daß man hier nicht Geld verpulvern wollte, nur weil wir nicht mehr richtig sehen konnten und die Geräte beschädigen!!(;-)

          Kann dir nur die Empfehlung geben, selbstständig zu recherchieren… unbeeinflußte Wissensaneignung hält bekanntlich länger vor… und gib nicht ganz so viel auf wissenschaftliche Studien (wer bezahlt die? die Pharma? etc), sondern verlasse dich auf deine eigene Logik und frage um so mehr nach, so du auf „Unstimmigkeiten“ stößt, erst recht die, welche dafür sorgen, daß man einen Zwang daraus aufbaut.

          Gutes Gelingen und viel Spaß beim mehren der Erkenntnisse und sei mir gewogen, wenn es recht ist…

          Alles Liebe,
          Raffa.

          Gefällt mir

          • Schön, dass ich auf von dir wieder eine Antwort bekommen habe.
            Naja, er ist halt Psychologe und hat so einen sehr genauen Einblick in die Strukturen der Familien und weiß genau, wer sein Kind wegen was verloren hat. Viele der Menschen dort sind schizophren in glauben, dass ihnen Sender der Regierung implantiert werden wenn sie zum Impfen gehen – deshalb der Verschwörungstheoriebegriff. Wenn jemand so etwas glaubt, sollte man auch jeden weiter sachliche Auseinandersetzung unterbinden 😀

            Ich Reise demnächst in Gelbfieberepidemiegebiet. Wenn ich mich nicht impfen lassen würde (unabhängig der gesetzlichen Auflagen), mich anstecken und zurück kommen würde könnte sich die Krankheit hier rasend schnell verbreiten. Dagegen kann man dann doch eigentlich nichts sagen? Korrigier mich bitte wenn ich falsch liege.
            Würdest du dann also sagen, dass Impfungen in Entwicklungsländern sinnvoll sind und bei uns in Europa eher nicht?

            Danke für deine Tips! Werde mich da auf jeden Fall mal schlau machen 🙂

            Gefällt 1 Person

            • Hmm, was passiert, wenn du da bist. Du wirst befallen (so oder so) und bringst die „Gesellen“ auch hier hin. Wie ist das mit Nissen (auch hier bei uns?) oder den Bettwanzen vor Ort?? Die freuen sich, wenn sie hier das passende Milieu finden, nutzen es und die Population wächst – ist dein Immunsystem samt der dich umgebenden hygienischen „Umstände“ kommt es zu einem Ungleichgewicht, oder?

              Erlaube diesen kleinen Ausritt in die folgende Parallelität: „Wir bekämpfen heutzutage leider immer nur noch gegen die Symtome – und machen damit, siehe Pharma, Geschäfte – anstatt uns um die Ursachen zu kümmern, welche einfach und kostengünstig zu bekämpfen wären, oder??
              Da wurde dann die Impfung „erfunden“… gehe zu den sogenannten Chorephäen wie Koch, Ehrlich und Pasteur, wie zu dem britischen Knaben, dessen Name mir entfallen ist –> bei deinen Recherchen…

              Gutes Gelingen und wahrlich reichlich Erkenntnis,
              Raffa.

              … und laß dich bitte nicht vom Begriff „Verschwörungstheorie“ (eine Erfindung der CIA nach dem Kennedy-Mord) überfrauen, weil er will uns in unserem Forscherdrang nur bremsen…(;-)

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s