Ein zweiter Auftritt …?

Wenn ich so schaue, wenn ich so lese,
wenn ich rein spüre, in das, was mich bewegt
oder bei dem, was sich auf mich zubewegt,
wenn ich mal ab und an empathisch bin …

Dann dürfen diese Worte, dieser feiner Spiegel von Antoine,
gerne ein zweitesmal hier erscheinen.
Denn irgendwie kommen seine Worte
mit dieser zarten Liebe daher, des Erkennens,
des Mitnehmens und des „in den Arm-nehmens“:

Ich habe mich verloren gegeben,
ich glaubte,
in einen Abgrund der Verzweifelung zu stürzen;
aber ich brauchte nur zu verzichten, um Frieden zu finden.

Der Mensch muß wohl solche Stunden erleben,
um zu sich selbst zu finden
und sein eigener Freund zu werden.
(Antoine de Saint-Exupéry; Wind, Sand und Sterne)

So finden wir mit und in dem Frieden einen Freund …
oder gar mehr, mit der Erkenntnis,
daß es passiert, wenn wir verzichten …
Nur manchmal fragen wir uns, auf was wir bloß verzichten mögen?

Habt einen friedvollen, erkenntnisreichen Tag,
mit Freude und Freunden,
wo es oft mit dem einen anfängt (;-)
… einem zweiten Auftritt, einer zweiten Chance??!!!

Alles Liebe,
Raffa.

3 Gedanken zu “Ein zweiter Auftritt …?

  1. Verzichten auf Ärger, auf unendliches Haben wollen, auf Schwarzmalerei, auf Angstmacher, auf Lieblosigkeit, verzichten auf Streit, auf Gemeinheit und Leid. 😉 Ich bin dabei, geliebter Raffa, in vielerlei Hinsicht ist Verzicht wahrlich leicht.
    Freudvolle Grüße * Luxus

    Liken

    • Danke liebes Luxus-Kind,

      für den Ein.Fluß deiner Buchstaben hier,
      welche weitere Aspekte schenken und beleuchten
      und aufzeigen – wo es doch einfach einfach ist,
      um dann, ohne schwere Rucksäcke, gemeinsam zu wandern …

      Merci vielmals,
      Raffa.

      P.s.:Ist die Post angekommen?

      Liken

  2. Ja, geliebter Raffa, die Post ist angekommen. Hab es auch schon gelesen. 🙂 Heute schicke ich dir nur einen lieben Gruß und drei Glücksschauer. Voraussichtlich morgen, wird dich dann auch die schriftliche Antwort erreichen. Hier ging heute eine Menge ab, Erlösung fiel zu und öffnete eine Tür, die ich zuvor übersah. Absolute Einfachheit fand ich dahinter und damit muss ich erst einmal klarkommen. Es war so überraschend, dass ich beinahe schon den ganzen Tag, am liebsten irgendwo still sitze und tatsächlich nur lächle. Das Leben ist schön. Fühlbar freudvolle Grüße * Luxus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s