Aus dem Winterschlaf erwacht …?

Nun, das weiß ich gar nicht so recht!
Die Sache mit dem „Augen-reiben“ hält sich ja noch immer
… und hat sich in den letzten Jahren blöderweise noch verstärkt.

Vielleicht geht mir auch nur der Sprit aus
und die Bremsen um mich herum haben leichteres Spiel!

JA, es gibt reichlich Bremsen im Außen,
Bremsen, von denen ich dachte, daß sie eher Booster sein würden,
so im geistigen Sinne …

JA, nicht zu vergessen die Bremsen,
die sich da in meinem Inneren befinden,
die erlernten und/oder gar die (freiwillig) adaptierten,
samt der ganzen Ablenkungs- und „Befriedungs“-Mechanismen,
die mich weiter festrosten (?) lassen.

… und da wir ja schleunigst weg von der „Pharmazie“ wollen
(aus bekannten, offensichtlichen, wie ablesbaren Gründen)
Pharmazie (von griechisch φάρμακον pharmakon „Heilmittel, Medikament, Gift, Zaubermittel“, zurückgehend auf die Wurzel *φάρμα- phárma „Zauber, Blendwerk“) —

-> geht es wohl darum, anders aus dem Winterschlaf zu erwachen.
Der freundliche Mechaniker würde da wohl „Caramba“ empfehlen
und auch selbst.bewußt zum Einsatz bringen,
denn das löst wahrlich die Bremsen …! – nicht nur am Auto.

Na, und in Echt, also in mir
(wie vielleicht auch in dir)
wird es wohl ein WIR sein,
eines, welches auf den wahren Booster baut:

Unbeschnittene Liebe

Yepp, eben genau die, welche da definitiv ohne Zwang auskommt,
eine, die die Wahrheit in sich trägt
und keinerlei Widersprüche kennt,
geschweige denn Lügen.
Dann haben wir dieses ersehnte WIR,
wo die Egos immer mehr verkümmern.

Doch wer will das schon,
wo wir so wunderbarst konditioniert sind,
verzaubert(*) gar, nicht wahr?

Und auch, oder gerade weil es draußen mal wieder arg frisch ist
— und es sich definitiv nicht lohnt, Palmen anzupflanzen,
und das ganz entgegen der zauberhaften Propaganda —
wird es wohl Zeit und „höchste Eisenbahn“,
den Winterschlaf zu beenden.

… denn wenn wir später erst aus diesem „verordneten Traum“ aufwachen,
wenn der „Lack ab ist“, von der Zauberei,
dann ist mit Sicherheit nix mehr mit Liebe…

Zeit in den Keller zu gehen,
zumindest für mich,
um mal zu schauen,
wo sich diese Dose „Caramba“ versteckt hat.

Alles Liebe,
Raffa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s