Ein Steiner des Anstosses

Die Sonne scheint, mein Geist, so er existiert, ist derzeit flüchtig ... Drum darf es mal wieder ein geliehener "Steiner" sein: “Wir dürfen niemals vergessen, daß höheres Wissen etwas mit der Verehrung von Wahrheit und Einsicht zu tun hat und nicht mit der Verehrung von Menschen.” Rudolf Steiner "Keine weiteren Worte, Herr Richter" murmelt mein … Ein Steiner des Anstosses weiterlesen

Werbeanzeigen

Der einfachsten Worte Kraft

Eben diese finde ich auch bei dem allseits bekannten Antoine, der wohl genau diese erfahren hat, um sie uns weiter zu verschenken... Und es ist ja wahr, daß in gewissen Augenblicken selbst die einfachsten Worte von solcher Macht getragen scheinen, daß es leicht wird, die Liebe lebendig zu erhalten. (Antoine de Saint-Exupéry, Südkurier) Oft kommen … Der einfachsten Worte Kraft weiterlesen

Kurz & knackig (19. April)

... heute mit einem Beitrag des Gastes von Gestern. Wenn wir das Wesentliche erkennen wollen, müssen wir für einen Augenblick alle Trennungen vergessen. (Antoine de Saint-Exupéry; Wind, Sand und Sterne) Wie vergeßlich bist du und ... hat es dir geholfen, hat es Früchte getragen? Schenk´mir Worte, Danke. Alles Liebe, Raffa.

Wie schnell sind chinesische Pferde?

Mein morgendlicher Aufgalopp ist heute mühsam - wohl auch der Grund, weil mir eben diese Worte vor die Füße gefallen sind: „Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.” Chinesisches Sprichwort Manche sind darum wohl mutlos, manche sind darum wohl furchtlos. Manchmal weiß man nicht, zu welchen "Manchen" man selbst gehört... vielleicht … Wie schnell sind chinesische Pferde? weiterlesen

Gelegenheiten …

Dem Sein fehlt es nicht an Gelegenheiten. Es nährt sich, baut sich auf, bekehrt. (Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste) Beim Möbelhaus heißt es "erkenne die Möglichkeiten"... Was machen wir mit unserem Sein? Nähren... Aufbauen... Was noch? Einen ruhigen Samstag, Raffa.