zu schade, um überlesen zu werden

Es darf nochmal in Buchstaben seinen Auftritt hier haben, zum Nachlesen, zum Nochmal-Lesen ... Reinhard Mey verzweifelt an den Zuständen und nimmt sie persönlich: „Du bist heimatlos, belogen, betrogen, übern Tisch gezogen, wie von ’nem schwarzen Loch aufgesogen, heimatlos, abgezockt, trocken gedockt, schwer geschockt, in die Falle gelockt, und wie ein Schaf an den Hinterbeinen … zu schade, um überlesen zu werden weiterlesen

Werbeanzeigen

Nur so eine kleine Kette …

menschlichen Entwicklungspotenzials samt der Mechanismen und Stufen, welche ich heute mal wieder in Erinnerung rufen möchte. Gut, sie ist angestaubt, doch irgendwie werde ich in der heutigen Zeit das Gefühl nicht los, daß die essentiellen, radikalen und tragenden "Dinge" unter einer Staubschicht und reichlich Patina "zu Hause" sind. Führt man sie gar auf, bekommt der/die … Nur so eine kleine Kette … weiterlesen