Fundstück 5.März 2021

Eigentlich gäbe es genug zu schreiben,
mein Kopf ist voll von Buchstaben, Worten bis hin zu Sätzen …
doch gegen diese „offiziellen“ Zahlen konnte ich mich nicht wehren –
und auch nicht gegen den Verfasser dieser folgenden Worte,
auch wenn sie eine gewisse „Begleitung“ der nackten Zahlen darstellen,
welche heutzutage nicht unbedingt gern gesehen wird …
doch lassen wir das –
geben wir dem „offiziellen“ Zahlenwerk doch einfach eine Chance
in Richtung Kausalitäten oder dem Thema „Ursache-Wirkung“
oder nur der einfachen Struktur eines Fluß-Diagrammes.

„Der Pandemie Horror hat Deutschland felsenfest im Griff, den Rest gibt uns die kompetente Regierung.
Die Zahl der Corona-Überlebenden sinkt von Tag zu Tag.
Nach rund einem Jahr des unerbittlichen Sterbens ist die Quote der Überlebenden
auf sage und schreibe 99,9142866188 Prozent gesunken.
Wenn jährlich weiterhin 0,0857133812 Prozent der Bevölkerung der Pandemie erliegen,
wird Deutschland in 1.167 Jahren vollends Geschichte sein.
Dann sind wir alle tot.
Möglicherweise wären wir ohne die bekannten Maßnahmen bereits
in weniger als 1.000 Jahren alle tot, was allerdings sehr spekulativ ist.#

Wer diese brutalen Zahlen selbst nachvollziehen und nachrechnen möchte,
der kann sich dazu der ganz offiziellen Zahlen des RKI bedienen.
97,0274356527 Prozent der Bevölkerung haben bis heute keinerlei Bekanntschaft mit diesem tödlichen Virus gemacht.
Selbst das ist mit Vorsicht zu genießen, denn bei dem angegebenen Wert handelt es sich um den Bevölkerungsteil,
der bislang nicht mit dem nichtssagenden PCR-Test in diese Richtung überführt werden konnte.
Bei einem viel größeren Teil Menschen kann es deshalb sein, dass sie trotzdem Bekanntschaft mit dem Virus machten,
nur rein gar nichts davon bemerkt haben.
Hier nun zu den nackten Zahlen, wir haben sie von der Seite Absolute-Zahlen.com entlehnt.
Dort lohnt sich ein gelegentlicher Besuch für aufgefrischte Werte
.“

Auszug von von WiKa (qpress)

Nun, wenn du deinen gewonnenen Erkenntnissen und den Lehrstunden bei „Graf Zahl“
oder zumindest bei „Adam Riese“ vertrauen schenkst, dann kann man so rein logisch, wie neutral
zu einem Ergebnis kommen – ohne daß man sich in diese gewollte Frontenbildung begeben muß, oder?
Und den Zahlen vom RKI wollen wir doch keine „querdenkerischen“ Intentionen samt anderen verordneten Titulierungen verpassen?

Allzu oft, so passiert es mir dann doch zugenüge, darf man Menschen und auch Institutionen nicht beim Wort
oder in diesem Fall bei den Zahlen nehmen – dann kommt es leider oft genug zu seltsamen und auch widersprüchlichen Reaktionen.

Vielleicht hilft einfach nur ein simples, wie klar verständliches Wort aus der Bibel:
Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Findet sich beim werten Matthäus, Kapitel 7, Vers 20
Und wer mal selbst nachliest, also nicht beim RKI, sondern in diesem alten, dicken Buch,
kann auch gerne den Vers zuvor „mitnehmen“. – Doch wer bin ich, daß …

Buchstaben, Worte, Sätze jedweder Natur und dem Thema zuträglich
sind hier natürlich herzlich Willkommen.
Für tiefgreifende, wie fundierte Informationen bin ich mehr als dankbar
und freue mich über regen Austausch und freue mich insbesondere
über selbstformulierte (und zuvor auch selbst durchdachte) Kommentare).

Alles Liebe,
Raffa.

2 Gedanken zu “Fundstück 5.März 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s